Happy Birthday „Never let me down again“

Heute feiert einer der besten Songs des Universums seinen 31. Geburtstag. Am 24.08. wurde „Never let me down again“ von Depeche Mode veröffentlicht. In Deutschland kletterte der grandiose Song bis auf Platz 2 der Charts.  In vielen anderen Ländern Europas reichte es für die Top 10, hingegen der Song in Großbritanien nur auf den 22. Platz kletterte.

Mit David Bascombe während der Aufnahmen zu Music for the Masses ab Februar 1987 eingespielt, wurde der Song als zweite Vorabsingle im August 1987 ausgekoppelt, unmittelbar, bevor das Album im September erschien. Auf dem Singlecover sind Fragmente einer Karte der Sowjetunion zu sehen, auf unterschiedlichen Ausgaben waren verschiedene Fragmente abgebildet. Als B-Seite wurde der Track „Pleasure, Little Treasure“ verwendet. Es existieren zwei Videos zu dem Lied; beide gedreht von dem Regisseur Anton Corbijn. Die erste Version benutzt den „Split Mix“ als Grundlage; abzüglich des Intros sowie Outros des Liedes. In dem Video erschienen auch Dave Gahans Tanzschuhe. Eine zweite Version mit der Single-Version erschien auch auf der Best-Of-Kompilation The Videos 86–98, diese Version ist ohne die Tanzschuhe und erheblich kürzer.

The Smashing Pumpkins veröffentlichten 1993 eine Coverversion unter dem Titel Never Let Me Down als B-Seite auf der Single Rocket[6]. Der Frontmann Billy Corgan wurde von der Bassistin D’arcy Wretzky dazu angeregt, die als Fan von Depeche Mode gilt. Diese Version erschien unter dem Originaltitel 1998 auch auf dem Tribute-Album For the Masses[7], im gleichen Jahr luden Depeche Mode Billy Corgan ein, der im Vorprogramm auftrat, Never Let Me Down Again live mit ihnen zu spielen. 2001 war das Stück Teil des Soundtracks zum Film Nicht noch ein Teenie-Film![8].
The Mission veröffentlichten 2002 auf ihrer Kompilation Aural Delight ein Cover ebenfalls mit dem Titel Never Let Me Down.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.