Happy Birthday „Movement“

Nach dem tragischen Selbstmord von Ian Curtis im Jahr 1980 veröffentlichten die übrigen Bandmitglieder an der Seite von Gillian Gibert ihr synthiepop lästiges Erstlingswerk „Movement“ am 13.11.1981.

Der Gesang wurde von Bernard Sumner und Peter Hook übernommen. Mit „ICB“ und „The Him“ sind zwei Songs auf dem Album vertreten, die sich mit der Vergangenheit und der Verwandlung in die neue Formation befassen.

  1. Dreams Never End – 3:13
  2. Truth – 4:37
  3. Senses – 4:45
  4. Chosen Time – 4:07
  5. I.C.B. – 4:33
  6. The Him – 5:29
  7. Doubts Even Here – 4:16
  8. Denial – 4:20

Post Your Comment Here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: