#Airplay for artists

Zusammen für den Erhalt der Diversität der deutschen Musikszene. Es scheint zunächst paradox: während die Welt sich in Distanz übt, rücken die Menschen im Geiste enger zusammen. Pragmatische und unkonventionelle Lösungen sind in allen Lebensbereichen gefragt – vor allem für jene, deren Existenz durch die gegenwärtigen Einschränkungen bedroht wird. Dass das stillgelegte Kulturleben – mit dem einhergehenden Wegfall sämtlicher Konzerte – vor allem für unabhängige Künstler*innen den Komplettverlust der Einkünfte bedeutet, braucht wohl niemandem mehr erklärt werden. Dabei sind es gerade die Unabhängigen, die Freigeister jenseits der großen Plattenfirmen, welche die deutsche Musikszene entscheidend bereichern. Diese Diversität wird durch die Corona-Krise besonders bedroht.

  • Eine Initiative von mehr als 40 freischaffenden Musiker*innen bittet Radiostationen um verstärktes Airplay über die Zeit des anhaltenden Auftrittsverbots
  • Die stärkere Präsenz im Radio entlastet die Künstler*innen indirekt, denn für jeden gespielten Song schüttet die Verwertungsgesellschaft GEMA eine Tantieme aus
  • Solidarität mit der Independent-Szene zum Erhalt musikalischer Diversität

Doch es braucht manchmal weder Rettungsschirm noch Spendenkampagne, um zu helfen: Unter dem Hashtag #AirplayForArtists suchen die Künstler*innen stellvertretend für die Independent-Szene den Schulterschluss mit Radiosendern und Musikredaktionen und bitten in einem offenen Brief um Solidarität durch eine verstärkte Radiopräsenz. Der Hintergrund: Die damit verbundenen Tantiemen für Urheberrechte sollen den Musiker*innen zur Sicherung der Existenz eine Stütze sein. Musikredaktionen finden über die Plattform Musik Promotion Network (MPN) unkomplizierten Zugang zu den Songs.

Die Liste der unterzeichnenden Künstler*innen der Initiative ist so bunt wie die Musikszene selbst. Unter den Beteiligten finden sich gesetzte Größen wie Purple Schulz oder Jon Flemming Olsen, weitere etablierte Namen wie Christina Lux und Michel van Dyke, aber auch junge Newcomer wie die Indie-Band Poems for Jamiro. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Singer- Songwriterin TOKUNBO und der Rockband The Brothers.

#AirplayForArtists – Zusammenhalt zeigen, musikalische Diversität erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.