Covid-19 Prävention durch Hustenmuskel- Training

7. Januar 2021 Von syn Aus

Die zurückliegenden 12 Monate waren die anstrengsten der letzten 75 Jahre der Menschheitsgeschichte. Tagtäglich sah man in den Medien Gesundheitsexperten wie Karl Lauterbach, die dazu animierten Sport in der freien Natur zu treiben, um die körpereigenen Abwehrzellen zu trainieren. Dabei präsentierte er stets seinen eigenen von Muskeln gestählten Körper und tanzte zur Musik der deutschen Band Die Krupps und sang die Zeilen

“Meine Muskeln sind Maschinen. Sehnen stählern, Schweiß wie Öl. Schmutz und Dreck ist wahre Arbeit, Schmerz und Tadel wahrer Lohn”

Jürgen Engler

Direkt danach trat Jens Spahn, als Bankkaufmann vor die Kameras, um die Menschheit über Risiken und Nebenwirkungen von zu flacher Atmung aufzuklären, um einer Covid-19 Erkrankung (Lungenentzündung) vorzubeugen.

Man konnte den Präventionsexperten Lothar Wieler, der jahrelang als Tierarzt sein Geld verdiente, Tag ein Tag aus dabei beobachten, wie er den Menschen dazu riet, ihren Hustenmuskel durch heiseres sprechen vor laufenden Kameras zu trainieren… aber Stopp! Das war bloß ein schlechter Traum. Das hat ja alles gar nicht so stattgefunden.

In der Realität hat kein Regierungsverantwortlicher auch nur ein Wort darüber verloren, wie man sich a) vor einer Infektion mit einem Corona Virus schützen und b) wie man ihn dann auch schnell wieder los werden kann. Aber kein Problem. Zum Glück gibt es Menschen, denen die Gesundheit anderer am Herzen liegt und so kommt man hier und jetzt doch noch in den Genuss von echter Prävention, die die Regierung mit all ihren Experten in einen ganzen Jahr nicht in der Lage war zu leisten.

In unserem Körper befinden sich eine Vielzahl von Muskeln, von deren Existenz die meisten Menschen noch nie etwas gehört haben. Unter ihnen der Muskel des Jahres 2020: Musculus latissimus dorsi – besser bekannt als der Hustenmuskel. In der gesunden Phase ermöglicht der größte hintere Rückenmuskel uns Klimm- und Latzüge, wozu die meisten Menschen gar nicht in der Lage sind, weil dieser Muskel zum größten Teil nur von Fitnesstudio-Junkies trainiert und ausgebildet wird.

Daraus resultiert, daß viele Menschen gar nicht richtig abhusten können, um eine Infektion auf dem schnellsten und natürlichsten Wege wieder los zu werden. Das klingt ein bisschen naiv, ist aber leider eine Tatsache. Denn wieviele Menschen kennen Sie in ihren Bekanntenkreis, die mehrere Male im Jahr krank sind und wieviele Menschen kennen Sie, die schon seit Jahren nicht mehr krank waren? Das ist kein Zufall, sondern folgt einem Prinzip. Im Grunde hat unser Körper alle Hilfsmittel beisammen, um Jahrzehntelang Gesund und Munter leben zu können. Bei den meißten allerdings werden viele dieser Hilfsmittel komplett vernachlässigt.

In Zeiten wo Infektionen und nur eine einzige Krankheit unseren Alltag bestimmt, bekommt dieser spannende Muskel für den tagtäglichen Lebenstraum eine ganz neue Bedeutung. Er kann eine Corona Infektion nicht nur verhindern, sondern uns auch dabei helfen diese ganz schnell wieder loszuwerden, bevor sich Viren und Bakterien in unserer Lunge festsetzen können, um eine schwerwiegende Erkrankung auslösen zu können. An dieser ist man übrigens auch schon vor Corona gestorben, denn Corona ist nichts anderes als eine Grippe.

Die Symptome sind absolut identisch, genauso wie die Ansteckungs- und Verbreitungswege. Deshalb kann man die Grippe auch nicht ausgerottet haben, wie der Krankheitsminister Spahn falsch behauptet hat, sondern man konnte diese zu recht ernstzunehmende Krankheit nur umbenennen, um große Teile der Bevölkerung auf die Schwere dieser seit vielen Jahren tödlichen Erkrankung aufmerksam zu machen. Die Folge einer nicht ausgeheilten Grippe ist und war schon immer eine Lungenentzündung, die seit 2020 auf den Namen CoVid-19 hört. Zu deutsch: CoronaVirusDisease-19 (KronenVirusErkrankung aus dem Jahr 2019). Diese hat sich seit Jahrzehnten auch schon in den Herzmuskel ausgebreitet und sorgte dort für unwiderrufliche Schäden bei Menschen aus nahezu allen Altersgruppen ab 25. Natürlich sind auch schon immer die vulnerableren Gruppen hier stärker betroffen gewesen, als die jüngeren, die durch zu frühe Belastung vor allem durch eine Herzmuskelentzündung verstarben.

Jeder Muskel in unserem Körper hat eine Funktion. Da gibt es viele Muskeln, die uns davor schützen Probleme mit unseren Gelenken zu bekommen. Das gilt für das sehr anfällige Schultergelenk, aber auch zur Prävention der Kniegelenke.

Der Musculus latissimus dorsi dessen Nebenfunktion uns tagtäglich nutzlos erscheint bekommt in diesen Tagen die gesundheitsfördernde Bedeutung schlechthin zugesprochen und das zu Recht. Er ist im erheblichen Maße für die Ausscheidung von unerwünschten Materialien in unserem Organismus verantwortlich und schützt durch kräftiges abhusten und ausatmen davor, das Menschen schwerer erkranken.

Durch sprechen, singen, husten und sprechen beim leichten Joggen bei entsprechender, vollkommener Sauerstoffzufuhr, kann man diesen Muskel trainieren, stärken und somit seine wichtige Funktion direkt verbessern, bevor eine Virus-Infektion zu einem lebensbedrohlichen Szenario ausartet.

Ein jeder Muskel braucht Entspannung, also durch massieren und dehnen. Letzeres erreicht man beim lebensnotwendigen Hustenmuskel durch tiefes und langes Einatmen, kurzes innehalten und langsames und längeres Ausatmen, was Yogabegeisterten bekannt sein dürfte. Deshalb spricht man hierbei auch von der sogenannten Yoga-Atmung, die dafür sorgt innere Ausgeglichenheit herzustellen. Eine tiefe Atmung, die immer ruhig verläuft, signalisiert dem Körper automatisch Gelassenheit. Sie aktiviert unmittelbar den Parasympathikus in unserem Körper. Jenen Nerv, der für die Entspannung zuständig ist.

Zusätzlich ist die tägliche Einnahme von Magnesium erforderlich, um Muskeln vor Verkrampfungen zu schützen und die Knochen im Zusammenspiel mit Vitamin D durch die körpereigene Einlagerung von Calcium anzuregen, das wiederum unsere Knochen stärkt.

Die meisten Menschen nehmen Magnesium erst ein, wenn sie durch nächtliche Krämpfe vom Schlafen abgehalten werden. Das ist kein Warnsignal des Körpers mehr, sondern ein Alarm-Signal, denn bereits jetzt haben Muskeln Schädigungen erlitten und zwar nicht nur der Krampfende Muskel, sondern alle! So entsteht zum Beispiel Tinitus. Eine Verkürzung, der am Ohr verlaufenden Muskeln, die durch Massage und ausreichende Menge von Magnesium kein “fiepen” mehr verursachen werden. Darüber hinaus verlangsamt sich die Aufnahme von Calcium in unsere Knochen, und verursacht nicht nur Knochenbrüche, sondern vor allem auch Krankheiten wie Gicht und Athrose.

Man kann den Regierungsverantwortlichen nur danken, das sie all diese Informationen seit Monaten mit uns teilen. Man spürt diese tiefe Zuneigung zur Pharmaindustrie, ähm zur Menschheit mit jedem Atemzug, der uns davor schützt, eben nicht auf Scharlatane wie Lauterbach, Wieler, Drosten und Spahn reinzufallen. Unser Körper hat nahezu alle Hilfsmittel, um sämtliche Krankheiten eigenständig zu bekämpfen und braucht lediglich Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren, um gesund und fit bis ins hohe Alter zu bleiben.

Die Wichtigkeit der verschiedenen Sportarten wird nicht nur seit Jahrzehnten unterschätzt, sondern ist auch durch eine Vielzahl von gezielt falsch gestreuten Informationen dazu missbraucht worden, die Menschen nicht nur krank zu machen, sondern vor allem auch krank zu halten. Dabei ist besonders auf eine gesunde Art der Sportausübung zu achten. Prävention ist hier das Stichwort und auf keinen Fall übertriebene Aktion, wie sie z.B. bei einem Marathonlauf gefordert wird. Trainieren Sie alle Muskelgruppen und geben sie ihren Muskeln und ihrem Körper die Nahrung, die er braucht. In einer Gesellschaft, wo eine Tiefkühl-Pizza das meist verkaufte Produkt ist, braucht man sich über die zehn anderen Krankheiten, an denen die Menschen wirklich sterben, auch nicht zu wundern.

Unsere Seele mag einen Nutzen eines Belohnungsessens wie Steak, Pasta, Pizza oder Burgern ziehen, doch unser Immunsystem und unsere Muskeln brauchen Vitamine, Proteine, Mineralien und essentielle Aminosäuren. Ohne diese sind Krankheiten vorprogrammiert. Belohnen Sie ihre Seele und ihren Körper. Gesundheit ist kein Zufall.