Schatz, wir bekommen Zwillinge!

AstraZeneca schließt Vereinbarung mit der Europäischen Kommission für die Lieferung von bis zu 400 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffs AZD1222, vorher unter dem Namen ChAdOx1 nCoV-19 bekannt.

Dieser Impfstoff beinhaltet ein MRC-5 (Medical Research Council cell strain 5, übersetzt: „Medizinischer Forschungsrat, Zellstamm 5“) und dieser Zellstamm beinhaltet einen 14 Wochen alten Foetus, der abgetrieben wurde. Aber kein Grund zur Sorge, die Babies wurden nicht extra zur Impfstoffherstellung abgetrieben. Es gibt ja schließlich auch sehr viele ungewollte Schwangerschaften, beispielsweise die aus einer Vergewaltigung resultierten. Wer möchte nicht diese grauenhafte Tat, die panische Angst in der Frau auslöste, Teil seines eigenen Tempels werden lassen? Die Katholische Kirche kritisierte diese Methodik aufs schärfste, ruderte dann aber zurück, als sie merkte wie Wertvoll diese Impfstoffe für die Welt sein werden.

Für diesen kranken Scheiss sollten 30 Seconds to Mars unbedingt die Musik komponieren.

So wird die komplette Menschheit, wie von Bill Gates gefordert und gefördert, durch gesetzlich verankerten Impfzwang (ab 18.11.2020 in Deutschland im Infektionsschutzgesetz 3 verankert) durchgeimpft und so erhalten auch Männer die Chance endlich Schwanger zu sein. Paare werden ihr doppeltes Glück kaum fassen können. Man weiß gar nicht bei wem man sich zuerst bedanken soll, für diesen kranken Mist. Vielen Dank Krankheitsminister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.